Wir sollten alle Mannings und Snowdens sein

Juli 26, 2013

Hoechst interessante Ansichten was unsere Lieblingsidiot Freeman da ablaest. Aber sehen wir uns mal den Fall Snowden genauer an.

das erste was uns in diesen Artikel gleich auffaellt ist einen dreiste Luege seitens diesen Idioten. Aber was kann von diesen Vollpfosten noch erwarten, irgendwelchen Mist muss er ja schreiben weil er ja nichts anderes im Sinn hat die Welt zu retten vor der Boesen NWO. Deshalb ist er ja in den Iran zu den Armen und unschuldigen Mullahs geeilt. Um der Welt zu zeigen wer gut und wer boese ist.  Es war keine grossen Ueberraschung als die Mullah einen Angeblichen Reformer aus dem Hut zogen. Aendern wird sich im Iran nichts. denn das sagen hat immer noch der Religoese Fuehrer.

Aber das ist nicht was ich schreiben wollte,

Es ist nicht zu fassen wie die Vereinigten Staaten von Amerika es schaffen die grössten Verbrechen an der Menschheit zu begehen, aber gleichzeitig es erreichen sich als DIE GUTEN zu verkaufen

Was dieser Vogel das Schreibt ist schon komisch, wenn er nicht weiter weiss und keine Argumente hat, dann hetzt er gegen Die USA und Israel, das kommt bei den Leser seines Blogs ja immer an, auch wuerzt er seine Beitraege mit Anitsemitischen Sachen.

kein Staat erpresst, nötigt und zwingt seinen Willen andere Ländern auf so wie die USA. Nur die USA fliegen mit Killerdrohnen über andere Länder und ermorden Zivilisten aus der Luft

Naja lieber Freeman, das mit dem Erpressen stimmt  nicht. Andere Staaten Wie Russland macht es auch. Ein beispiel waere der Gasstreit mit der Ukraine. Das hat Russland sein Wahres gesicht gezeigt, Wie sie anderen Laender erpressen und drohen.  Die USA moegen Fehler gemacht haben und sie Wehren sich nur gegen Terroristen. Wenn ein anderes Land auf seinen eigenen Boden angegriffen wird, Dann wuerden dieses Land die Terroristen verfolgen.

Und wie der Whistleblower Snowden jetzt preisgegeben hat

Snwoden ist kein Held, er ist ein Dreckiger Verraeter, der schnell in die Gefuehrte Diktatur von Putin Floh,

 


Ich bin nicht Freeman

Juli 19, 2013

Unser Lieblings Idiot ist im Urlaub, Reisen soll ja bekanntlich bilden. Aber im Falle Freeman nuetzt das sicherlich nicht.

Man kann den Amerikanischen Praesidenten sagen was man moechte, er macht einen guten Job. Und es sicherlich, nicht einfach allen es recht zu machen. Was Freeman an geschmacklosen Kommentaren gegen den Amerikanischen Praesidenten ablaesst ist bloedsinn und sein daemlicher Blog lesen nur Idioten.  8000 Leser soll er nach seinen eigene Angaben haben, Leute die gerne Maerchen lesen, und auch den Mist glauben was er da Taeglich schreibt. Er muss ja irgend einen Mist schreiben sonst wuerde ihm seinen Leser da davon laufen.

Er ist wieder im Urlaub mit einen Plan B in der Tasche, heisst bei Ihm Plan B ich setze mich mit der Spenden ins Ausland ab?